Dienstag, 16. August 2016

Selbstgemachter Minz-Eistee

Hallo liebe Leserinnen und Leser,

vor einiger Zeit habe ich ein neues Lieblingsgetränk für mich entdeckt - Minz-Eistee.

In unserem Supermarkt gibt es zwei Varianten: Himbeer-Minze und Grüner Tee-Minze.
Die musste ich natürlich direkt ausprobieren und sie wurden von mir für lecker befunden.
Durch die Minze schmeckt das Getränk immer schön kühl und es ist einfach mal etwas anderes.

Ich habe mir dann überlegt, dass man den Tee ja auch superschnell selber zaubern kann.

Dafür benötigt ihr:
5 Beutel Pfefferminztee
1 Liter heißes Wasser
Saft/Sirup nach eigenem Geschmack

Ich lasse die Teebeutel für 7 Minuten in heißem Wasser ziehen. Danach entferne ich die Teebeutel und warte bis der Tee abgekühlt ist. Danach gebe ich 300 ml Maracujasaft dazu. Den Eistee fülle ich dann in eine Flasche ab und stelle ihn in den Kühlschrank.

Fertig!

Schmeckt auch lecker mit Apfelsaft oder Himbeersaft.

Im Netz findet man noch viele weitere Varationen. Man kann auch frische Minzestängel in heißem Wasser kochen und statt Saft z. B. tiefgekühlte Himbeeren in den warmen Tee geben und alles durch ein Sieb drücken. Einfach mal selber ausprobieren und sehen, was einem schmeckt :-)


Liebe Grüße
Friederike

Entspannt online shoppen :-)

Hallo ihr Lieben,

das kennen sicher viele von euch. Man freut sich auf eine Shoppingtour und spätestens nach dem zweiten oder dritten Geschäft sinkt die Laune und richtig Lust auf Shoppen hat man nicht mehr.
Viele größere Kleidungsgrößen sind bereits vergriffen, in den Läden ist es warm, man versucht sich mit der Kompri in Hosen zu zwängen, die einfach nicht passen wollen und dann sieht man noch überall Frauen mit tollen Figuren, die diese Probleme (scheinbar) nicht haben.
Bei mir ist hauptsächlich der Hosenkauf ein echtes Problem...

Deshalb "gehe" ich gerne online shoppen :-)
Ich kann erstmal alles mögliche in den Warenkorb packen und dann in Ruhe aussortieren.
Wenn das Paket dann geliefert wird, ist es immer ein bisschen wie Weihnachten.
Zu Hause probiere ich alles in Ruhe an, kombiniere neue Teile mit vorhandenen Kleidungsstücken, gucke welche Schuhe dazu passen und fühle mich in der gewohnten Umgebung einfach wohl.

Hier mal eine Liste von Onlineshops, bei denen ich gerne stöber:

H&M
hier gibt es die Modelinie "H&M+", die Größen gehen bis 4XL und bei Hosen bis 54. Oft finde ich auch etwas im regulären Shop, denn bei Oberteilen benötige ich 40/42, wobei ich bei Hosen/Jeans oft 44-48 brauche....

Zalando
ihr könnt bei "Bekleidung" nach "Großen Größen" filtern und euch wird Kleidung ab Gr. 44 bis 56 angezeigt. Hier findet ihr viele verschiedene Marken wie z. B. Dorothy Perkins Curve (hübsche Kleider), Zalando Essentials Curvy, New Look Curves, Junarose und noch vielen weitere.

Violeta by MANGO
Mango hat auch eine Modelinie für kurvige Frauen. Kleidergrößen gehen von 40 bis 54 und S bis XXL.

About You
ähnliche wie bei Zalando könnt ihr hier auch die Kategorie "Große Größen" auswählen und euch werden verschiedene Hersteller und unendlich viele Kleidungsstücke angezeigt. Größen variieren je nach Hersteller, gehen aber bis Gr. 58.

ASOS
mit diesem Shop musste ich mich erst anfreunden...finde die Kategorien unübersichtlich, habe mich mitlerweile aber daran gewöhnt. Kleidergrößen von 40 bis 58 und vorallem auch BH-Größen, die weit über 85C hinaus gehen ;-)

Studio Untold
das ist ein Label von der Popken Fashion Group (Ulla Popken sagt wohl vielen was). Hier findet ihr individuelle, stylische Looks. Größen sind von 42 bis 54. Ich habe hier noch nichts bestellt, aber bei Instagram schon viele tolle Teile gesehen und werde demnächst Mal intensiv im Onlineshop stöbern.


Es gibt natürlich noch weitere Onlineshops, aber diese hier sind meine Favoriten.
Ich bin auch eine leidenschaftliche Schnäppchenjägerin und kaufe gerne im Schlussverkauf (oder Sale, wie es ja mittlerweile heißt...). Zusätzlich achte ich auf spezielle Angebote, z. B. kostenloser Versand, Rabatte, Reduzierungen auf Sale-Artikel usw. Bei "Marken"-Kleidungsstücken vergleiche ich online oft die Preise, denn da gibt es schon mal große Preisunterschiede.

Habt ihr noch Onlineshop-Geheimtipps? :-) Immer her damit!

Liebe Grüße
Friederike

Samstag, 6. August 2016

Festival mit Lipödem und Kompression

Hey,

ich möchte mit euch meine Erfahrung zu dem Thema "Festival mit Lipödem und Kompression" teilen.

Zum fünften Mal bin ich dieses Jahr auf dem weltweit größten Heavy Metal Festival, dem Wacken Open Air.

Da ich in der Nähe wohne, genieße ich den Luxus, dass ich jeden Abend zu meinen Eltern fahre und dort schlafen und duschen kann ☺️ Somit kann ich mich zu Hause in aller Ruhe in meine Kompri quetschen 😃

Im letzten Jahr hatte ich noch keine Strumpfhose, sondern nur Kniestrümpfe (wurde damals falsch beraten...). Aber selbst die Kniestrümpfe haben mir schon viel gebracht, denn ein Festival bedeutet Kilometerweit laufen, stehen, laufen, stehen, sitzen und abends zum Auto zurücklaufen 😃

In diesem Jahr habe ich ja nun endlich meine richtige Kompression und kann meine Flachstrick-Strumpfhose auf Herz und Nieren testen.

Meine Schwester und ich nutzen auf dem Festivalgelände grundsätzlich nur die größeren Tiolettenwagen, da diese ständig sauber gehalten werden und man sich da in Ruhe an- und ausplündern kann. War im vergangenen Jahr bei knietiefem Matsch auf jeden Fall sinnvoll, da man sich erstmal aus den Regenklamotten pellen musste, damit man auf WC konnte 😃

Dieses Jahr ist es mit hautenger, widerstandsfähiger Kompri auf jeden Fall clever die Klowagen zu benutzen, denn ich brauche immer etwas Platz, um meine Kompri nach einem Toilettengang wieder dahin zu kriegen, wo sie sitzen soll 😉
In meiner Bauchtasche habe ich ein paar Gummihandschuhe zum Anziehen verstaut-ohne geht gar nicht und vorallem machen das die Fingerknöchel nicht lange mit.
Die Security an den Eingängen gucken zwar immer etwas seltsam, wenn sie meine Handschuhe in der Bauchtasche sehen, aber es nützt ja nunmal nichts 🙄😉

Ich habe jeden Tag eine andere Komprivariante getestet:
1. Tag - meine alte rundgestrickte beige Kompristrumpfhose
2. Tag - rundgestrickte schwarze Oberschenkelstrümpfe
3. Tag - flachgestrickte pinke Kompristrumpfhose
4. Tag - rundgestrickte schwarze Kompristrumpfhose

Am ersten Tag wollte ich mir nicht gleich meine guten Kompris einsauen und erstmal die Platzbedingungen abchecken😉 Die alte Kompri war doof, rutschte ständig und ich war genervt😠

Die Oberschenkelstrümpfe haben mir sehr gut gefallen. Sie saßen den ganzen Tag dort, wo ich sie hingezogen hatte und WC-Gänge waren sehr einfach👍🏻

Puuuuh, Tag 3... Also das war hardcore... Kompri saß gut, aber der Gang zum WC fiel mir schwer. Die Toilettenkabinen waren warm und eng, denn es gab in diesem Jahr neue Toilettenwagen🙄😃
Naja, ich hab es irgendwie hinbekommen, aber happy ist anders.


Am letzten Tag (heute, 06.08.) ist die rundgestrickte Strumpfhose dran. Eigentlich sollte das gut gehen. Sie ist deutlich leichter anzuziehen und sitzt auch gut.

*Meine persönlichen Gedanken*
Vermutlich wäre ich auch ohne Kompri gut klar gekommen, da wir jeden Tag zwischen 10-15 Km gelaufen sind. Das ist so viel Bewegung für meine Beine, dass das Lymphsystem gut in Schwung gehalten wird. Darüber habe ich ja auch in einem vorherigen Post geschrieben👍🏻

Ich werde jetzt noch den letzten Tag genießen und dann muss ich wieder ein Jahr bis zum nächsten Wacken Open Air warten.... 🙁

Liebe Grüße
Friederike