Donnerstag, 28. Juli 2016

Lipödem und Bewegung

Hallöchen,

vergangene Woche hatte ich Urlaub, deshalb war es etwas ruhiger.

Ich habe in meinem Urlaub mal wieder etwas Gutes festgestellt.

Da es letzte Woche hier bei uns richtig Sommer war (kaum zu glauben), habe ich meine Kompri nur am Montag getragen. Die restlichen Tage war es mir einfach zu warm- ich hatte Urlaub, hatte keine Lust auf die Kompri, wollte einfach Luft und Sonne an den Beinen und habe deshalb die Kompri für ein paar Tage links liegen lassen.

Vor meinem Urlaub habe ich mir die App "Pokemon Go" runtergeladen - Ja, ich bin Ende Zwanzig und viele halten diese App für den letzten Müll.
Ich finde es spaßig und stehe dazu :-).


Auf jeden Fall war ich letzte Woche jeden Tag unterwegs, bin viel gelaufen (in einer Woche fast 40 km) und war auch viel auf dem Rad unterwegs.

Ich hatte keine geschwollenen Füße oder Beine!
Scheinbar wurde das Lymphsystem durch die Bewegung so gut auf Trab gehalten, dass es auch ohne Kompri ging.
Wenn meine Beine zu heiß wurden (obwohl sie von außen immer eiskalt sind), bin ich in der Nordsee schwimmen gewesen, habe ein kaltes Fußbad genommen oder mir Kühlkompressen auf die Knöchel gelegt. Das hat ganz wunderbar geklappt.

Den besten "negativen" Vergleich hatte ich dann diesen Montag.
Erster Arbeitstag, es war immer noch warm - deshalb bin ich ohne Kompri zur Arbeit.

Abends hatte ich dicke, runde, geschwollene Füße und Knöchel. Ich dachte die platzen! :-O :-D
Das kam dann wohl davon, dass ich bei der Arbeit überwiegend sitze und mich nicht viel bewege. Abends war ich auch nur zu Hause und bin nicht noch mal laufen gewesen.

Ich trage nun bei der Arbeit wieder die Kompri, da es ohne einfach nicht geht und ich dieses Spannungsgefühl von den geschwollenen Füßen total ätzend finde.

Werde mir aber auch vornehmen Abends nach der Arbeit noch eine Runde laufen zu gehen und Pokemons zu fangen

Es geht also auch mal ohne Kompri - dann aber viel bewegen und das Lymphsystem aktivieren.

Sonnige Grüße
Friederike


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen